Chinesischer Muntjak

Chinese Muntjac

Muntiacus reevesi

Der Chinesische Muntjak ist in jeder Beziehung ein seltsamer Hirsch. Nur knapp über 40 cm hoch und ausgestattet mit einem Minigeweih lässt einen der Vergleich mit einem stattlichen Rothirsch unserer Wälder schmunzeln. Man darf sich jedoch vom Äußerlichen nicht täuschen lassen. Besitzt der männliche Muntjak doch bis zu 2,5 cm lange obere Eckzähne, die er erfolgreich zum Beutefang einsetzt.

Schon gewusst?

Er ist zwar ein Wiederkäuer, wie alle Hirsche, bessert seinen Speiseplan allerdings auch gerne mit dem Fleisch kleinerer Wirbeltiere auf.

Chinesischer Muntjak
Chinesischer Muntjak
Chinesischer Muntjak
Chinesischer Muntjak
Chinesischer Muntjak
OrdnungPaarhufer
FamilieHirsche
VerbreitungChina, Taiwan
Lebensraum
Gras- und Buschland, SavanneMischwaldimmergrüner Regenwald
Laubwälder, Regenwälder
Nahrung
Allesfresser
Bambus, Samen, Rinde, Früchte, Blätter, Eier, kleine Nagetiere, bodenbrütende Vögel, Aas
Aktivität
kathemeral (variable Aktivität über 24h verteilt)dämmerungsaktiv
Muntjaks sind kathemeral- (variable Aktivität über 24 h verteilt) und dämmerungsaktiv
Gewicht11 - 18 kg
GrößeSchulterhöhe 43 - 45 cm
Lebensdauer11 Jahre (in Zoos 17 Jahre)
FortpflanzungBei den Chinesischen Muntjaks fällt die Paarungszeit in die Monate Jänner bis März. Nach einer Tragzeit von rund 7 Monaten kommen 1-2 Jungtiere zur Welt, die im Alter von etwa 6 Monaten den Bezirk der Mutter verlassen müssen.
Gefährdung
Stufe 1
Muntjaks sind nicht gefährdet
FeindeTiger, Leopard, Schakal, Krokodil, Rothund, Python, Mensch

Privatpatenschaften

Gernot Baumgartner

X