Home

12.05.2022

Die tierische Babygalerie im oststeirischen Zoo wächst: vier Polarwolf Welpen erblickten am 20. April das Licht der Welt.

News

Die tierische Babygalerie im oststeirischen Zoo wächst: vier Polarwolf Welpen erblickten am 20. April das Licht der Welt.

Sehr lange gab es Bemühungen, eine Zucht der schneeweißen Wölfe aufzubauen. Mit dem Einzug von Bjelle aus dem Tierpark Petersberg und Herbert, dessen Geburtszoo der Wilde Berg ist, im Herbst 2018 wurde der erste Grundstein gelegt. „Die Vergesellschaftung der damaligen Jungtiere hat auf Anhieb funktioniert“, so Landestiergarten Geschäftsführerin Doris Wolkner-Steinberger.

Polarwölfe werden mit einem dunklen Fell geboren, mit dem Alter verfärbt sich ihr Pelz weiß. Noch haben die Tiere keinen engeren Kontakt mit den Tierpfleger*innen, vorerst bleibt das Wolfsrudel unter sich. „Die tierärztliche Untersuchung wird in drei bis vier Wochen stattfinden. Die Jungtiere verbringen die meiste Zeit in einer Höhle, verlassen aber tagsüber schon ihre gewohnte Umgebung“ erklärt Fachtierarzt Dr. Reinhard Pichler, der zoologische Leiter des wissenschaftlich geführten Zoos.

Die Arktiswölfe kommen, wie der Name schon sagt, ursprünglich von den kanadischen Arktisinseln und bewohnen auch Gebiete auf Grönland.

Einen weiteren Bewohner mit weißem Fell gibt es im Streichelzoo: Ein Weißer Barockesel wurde am 28. April 2022 geboren. Weltweit gibt es noch ca. 300 Tiere dieser Rasse, die mit strahlend blauen Augen und langen Ohren punkten. In Zeiten der Monarchie wurden sie als beliebte Haustiere gehalten, später verschwanden diese Tiere von der Bildfläche. Erst Mitte der 80iger Jahre wurde die Eselrasse in der Oststeiermark wiederentdeckt.
Öffnungszeiten: täglich von 9 bis 17 Uhr, Aufenthalt im Park bis 18.30 Uhr

2 Fotos beigefügt
Fotograf: Mag. Martha Moritz
Veröffentlichung honorarfrei

Rückfragehinweis:
Karin Winkler - Leitung Marketing/PR
Steirischer Landestiergarten GmbH
Buchberg 50, 8223 Stubenberg/See
M: +43 664 8865 4094
E: k.winkler(at)tierwelt-herberstein.at

X