Hudson Bay Wolf

Hudson Bay Wolf

Canis lupus hudsonicus

Die hochbeinigen Hudson Bay Wölfe werden manchmal auch als Tundrawölfe bezeichnet. Obwohl sie in ihrem Aussehen den Polarwölfen ähneln, bilden sie doch eine eigene Unterart. Die hellgrauen bis fast weiß gefärbten Tiere leben in kleinen Rudeln zusammen, wobei die Größe der Rudel von den vorhandenen Beutetieren abhängig ist. Ihre Hauptnahrung ist das nordamerikanische Rentier, das Karibu, das saisonal riesige Herden bildet. Die Wölfe folgen diesen Herden auf ihren jährlichen Wanderungen im Herbst bis in wärmere Gebiete.

Schon gewusst?

In Vollmondnächten heulen Wölfe besonders gerne. Der Grund dafür ist ein einfacher: Es ist dann auch nachts so hell, dass die Wölfe auf die Jagd gehen können. Das Geheul dient also zur Verabredung und zur Einstimmung auf die gemeinsame Jagd!

Hudson Bay Wolf
Hudson Bay Wolf
Hudson Bay Wolf
Hudson Bay Wolf
Hudson Bay Wolf
Hudson Bay Wolf
OrdnungRaubtiere
FamilieHunde
VerbreitungKanada westlich der Hudson Bay (Manitoba, Nunavut, North West Territories)
Lebensraum
Gras- und Buschland, SavanneNadelwald
Tundra, Nadelwald
Nahrung
Fleischfresser
Karibu, Elch, kleinere Säugetiere, Aas, aber auch Früchte und Beeren
Aktivität
tagaktiv
Polarwölfe sind tagaktiv
Gewicht40 - 70 kg
GrößeKörperlänge 120 - 140 cm, Schulterhöhe 70 - 90 cm
Lebensdauer10 Jahre (Zoo: 20 Jahre)
FortpflanzungNach einer Tragzeit von 2 Monaten kommen 2-6 Jungtiere zur Welt.
Gefährdung Die Gefährdungsstufe der Hudson Bay Wölfe ist nicht erhoben.
FeindeMensch
X