Tiere erzählen

Tiere erzählen

Interessante Geschichten erzählt von den Tieren der Tierwelt Herberstein!

Veranstaltungen

Veranstaltungen

In der Tierwelt Herberstein ist immer was los! Veranstaltungen runden das Angebot ab!

Orange-breasted avadavat / Bengali zébré

Sporaeginthus subflavus

Die Goldbrüstchen sind die kleinsten unter den afrikanischen Prachtfinken. Trotz ihrer geringen Größe verteidigen sie ihr Nest aber vehement gegen größere Vögel. Die Unterscheidung der Geschlechter erfolgt am einfachsten aufgrund der Gefiederfärbung: Männchen haben eine kräftig orange Brust und einen roten Augenstreifen, bei Weibchen ist die Färbung nicht so kräftig, auch der Augenstreif fehlt. Außerhalb der Brutzeit bilden sich kleinere Gruppen mit bis zu 20 Vögeln, manchmal schließen sie sich auch mit anderen Prachtfinken zu größeren Trupps zusammen.

Goldbrüstchen
Goldbrüstchen
Goldbrüstchen
Goldbrüstchen
Goldbrüstchen
OrdnungSperlingsvögel
FamiliePrachtfinken
VerbreitungAfrika südlich der Sahara
Lebensraum
Gras- und Buschland, SavanneGrasland
Savanne, Graslandschaften, Schilfbestände entlang von Gewässern
Nahrung
Pflanzenfresser
Grassamen und Insekten
Aktivität
tagaktiv
Goldbrüstchen sind tagaktiv
Gewichtbis 8 Gramm
Größebis 10 cm
Lebensdauerbis 8 Jahre
FortpflanzungDie Brutzeit beginnt mit dem Ende der Regenzeit und reicht weit in die Trockenzeit. Es werden selten eigenen Nester gebaut, meist werden verlassene Nester anderer Vögel, u.a. auch von Oryxwebern, genutzt. Das Weibchen legt 4-6 Eier, bei der Brut wechseln sich Männchen und Weibchen ab. Nach etwa 12 Tagen schlüpfen die Jungvögel, diese verlassen nach ca. 3 Wochen das Nest.
Gefährdung
Stufe 1
nicht gefährdet
FeindeRaubvögel, Schlangen
X