Nilgai

Boselaphus tragocamelus

Nilgauantilopen leben in kleinen Rudeln, welche aus weiblichen Tieren, Jungtieren und einem erwachsenen Bullen bestehen. In ihrem Territorium benutzen sie bevorzugte Pfade, Tränken, Kot- und Ruheplätze. Beim Äsen von Laub können sich die Nilgauantilopen auf die Hinterläufe stellen.

Schon gewusst?

Ihre Namensgebung hat nichts mit dem bekannten afrikanischen Fluss zu tun, sondern kommt vom Hindi-Wort „nil“, was „blau“ bedeutet und auf das Fell des Bullen zurückzuführen ist. Die Weibchen sind im Übrigen braun und tragen keine Hörner.

Nilgau-Antilope
Nilgau-Antilope
Nilgau-Antilope
Nilgau-Antilope
OrdnungPaarhufer
FamilieHornträger
VerbreitungIndien (Nepal, Pakistan)
Lebensraum
MischwaldGras- und Buschland, SavanneKulturland, Siedlungsgebiet, Garten, Park
Busch- und Grasland, helle Wälder; Ebene, Hügelland
Nahrung
Pflanzenfresser
Gräser, Blätter, Kräuter, Früchte
Aktivität
tagaktivdämmerungsaktiv
Nilgau-Antilopen sind tag- und dämmerungsaktiv
GewichtM 200 - 240 kg, W 150 - 200 kg
GrößeKörperlänge 180 - 200 cm, Schulterhöhe 120 - 150 cm
Lebensdauer15 Jahre (Zoo: 20 Jahre)
FortpflanzungIn Indien beginnt die Paarungszeit Ende März. Nach einer Tragzeit von 8 - 9 Monaten kommen 1-2 Jungtiere zur Welt.
Gefährdung
Stufe 1
nicht gefährdet
FeindeTiger, Leopard, Wolf, Rothund, Mensch
X