Tiere erzählen

Tiere erzählen

Interessante Geschichten erzählt von den Tieren der Tierwelt Herberstein!

Veranstaltungen

Veranstaltungen

In der Tierwelt Herberstein ist immer was los! Veranstaltungen runden das Angebot ab!

Orange-breasted Waxbill / Bengali zébré

Amandava subflava

Goldbrüstchen machen ihrem Namen alle Ehre. Klein aber kräftig scheint die Devise dieser kleinen Vertreter der zahlreichen Finkenfamilie zu sein. Neben dem leuchtend orange-gelben Brust- und Bauchgefieder fällt einem sogleich der knallrote Schnabel ins Auge, welcher beim Männchen durch einen ebenso roten Augenzügel noch unterstrichen wird. Entgegen jeglicher Prachtfinken-Sitte scheint das Männchen sich voll auf die Wirkung seiner Erscheinung zu verlassen: er verzichtet gänzlich auf die Unterstützung einer sogenannten „Halmbalz“, bei der das Weibchen mit einem Grashalm im Schnabel umworben wird. Höfliches Verneigen wird vom Weibchen durch Schwanzflirren zur Kenntnis genommen und führt schließlich zum gewünschten Erfolg.

Goldbrüstchen
Goldbrüstchen
Goldbrüstchen
Goldbrüstchen
Goldbrüstchen
OrdnungSperlingsvögel
FamiliePrachtfinken
Verbreitungvon Senegal im Westen bis Jemen im Osten nach Südafrika
Lebensraum Sumpfgebieten, Schilf-, Papyrus- und Grassäume von Gewässern, auch in der Nähe menschlicher Siedlungen
Nahrung Grassamen und kleine Insekten
Aktivität
Gewicht-
Größe10 cm
Lebensdauerca. 2 Jahre (Zoo: 8 – 11 Jahre)
FortpflanzungGebrütet wird vom Ende der Regenzeit bis in den Anfang der Trockenzeit. 3 bis 6 Eier werden von beiden Eltern zwischen 12 und 14 Tage lang bebrütet. Die Jungvögel sind nach knapp 3 Wochen flügge.
Gefährdung nicht gefährdet
Feinde-
X