Blue Wildebeest

Connochaetes taurinus taurinus

Das Streifengnu erinnert aufgrund der gebogenen Hörner stark an ein Rind, ist aber wesentlich zierlicher gebaut. Im Serengeti-Nationalpark bilden Gnus saisonal Herden von 10.000 Tieren, um sich gemeinsam auf Wanderschaft zu ertragreicheren Nahrungsgründen zu begeben. Dabei leiten sie der Geruch des Regens, Wolken und Donnergrollen.

Schon gewusst?

Alle Hornträger, die nicht zu Rindern, Schafen oder Ziegen gezählt werden, bezeichnet man als Antilopen.

Streifengnu
Streifengnu
Streifengnu
Streifengnu
Streifengnu
OrdnungPaarhufer
FamilieHornträger
VerbreitungSüd-Afrika (Angola bis Südafrika, im Osten bis Mosambik)
Lebensraum
Gras- und Buschland, SavanneGrasland
Gras- und Buschsteppen, lichter Wald, Ebenen und Hügelland bis in über 2.000 m Höhe
Nahrung
Pflanzenfresser
Gräser
Aktivität
tagaktiv
Streifengnus sind tagaktiv
GewichtM 230 kg, W 160 kg
GrößeKörperlänge 195 - 210 cm, Schulterhöhe 130 - 140 cm
Lebensdauer20 Jahre (Zoo)
FortpflanzungNach einer Tragzeit von 8 - 8,5 Monaten wirft das Weibchen 1 - 2 Jungtiere. Die Setzzeit fällt meist kurz vor den Beginn der Regenzeit. Sie dauert etwa 2-3 Wochen und ist viel kürzer als die Paarungszeit. Die Jungen werden daher fast gleichzeitig gesetzt.
Gefährdung
Stufe 1
In vielen Teilen ihres Verbreitungsgebietes leben noch große Herden dieser Antilopen.
FeindeHyäne, Wildhund, Großkatzen, Krokodil, Mensch
X