Leopard Tortoise

Stigmochelys pardalis

Panther mit harter Schale
Ihren Namen hat die Pantherschildkröte aufgrund ihres gefleckten Panzers erhalten. Über einer hellgelben bis beigen Grundfärbung liegen schwarze Flecken und Streifen, die der Tarnung der Tiere dienen.
Es gibt zwei Unterarten: die Südafrikanische Pantherschildkröte mit hellerer Grundfärbung und einem niedrigeren Rückenschild und die Ostafrikanische Pantherschildkröte mit dunkler Grundfärbung und hochgewölbtem Rückenschild.

Schon gewusst?

Pantherschildkröten findet man auch in gebirgigen Regionen bis fast 3000m Seehöhe!

Pantherschildkröte
Pantherschildkröte
Pantherschildkröte
OrdnungSchildkröten
FamilieLandschildkröte
VerbreitungSüd- und Ostafrika (von Südafrika bis Äthiopien)
Lebensraum
Wüste, HalbwüsteGras- und Buschland, Savanne
trockene Halbwüsten, dorniges Buschland bis zu regenreichen Gebieten von Meereshöhe bis auf 3000m Seehöhe
Nahrung
Pflanzenfresser
Gräser, Disteln, Liliengewächse, Früchte, Sukkulenten, Kakteen
Aktivität
tagaktivdämmerungsaktiv
Pantherschildkröten sind tag- und dämmerungsaktiv
Gewichtüber 30 kg
GrößeKörperlänge bis zu 50 cm
Lebensdauerbis zu 40 Jahre
FortpflanzungDie Paarungszeiten variieren etwas, finden aber überwiegend im Sommer statt. Die Eiablage erfolgt meist in der zweiten Sommerhälfte, das Weibchen legt in eine flaschenförmige Grube, die sie mit den Hinterbeinen aushebt, bis 20 runde, hartschalige Eier. Pro Jahr gibt es 3 bis 6 Gelege. Nach einer Brutzeit von 180 - 400 Tagen schlüpfen die etwa 5 cm großen Jungtiere meist von März bis April.
Gefährdung
Stufe 1
Pantherschildkröten sind nicht gefährdet
FeindeHyäne, Löwe, Mensch
X